Projektwoche Primar 5b

Ab in die Natur

Die Projektwoche der 5b war gespickt mit allerlei Aktivitäten ausserhalb des Schulzimmers. Am Montag half die Klasse dem Forstamt der Gemeinde Böttstein bei strömendem Regen, ein gerodetes Waldstück zu räumen. Aufgrund des Wetters musste die Aktion leider am Mittag abgebrochen werden. Am Dienstag war der Plan, zum Goldwaschen ins Napfgebiet zu fahren. Leider fiel dies dem Wetter ebenfalls zum Opfer und musste verschoben werden. Als Alternative wurde für die Velotour trainiert und man fuhr 25km um den Stausee Klingnau. Am Mittwoch stand für die Mittelstufe der Klima-Energie-Erlebnis-Tag des Ökozentrums Langenbruck auf dem Programm. An verschiedenen Stationen erlebten die Schülerinnen und Schüler, wie sie Energie mit eigener Muskelkraft erzeugen oder wie ein Handy hergestellt wird. Für Donnerstag und Freitag stand eine grosse Herausforderung an. Man fuhr 50km mit dem Velo nach Mosen an den Hallwilersee, sprang zur Erfrischung in den See, übernachtete auf dem Campingplatz und fuhr am Freitagmorgen 50km wieder nach Hause. Am Montag nach der Projektwoche konnte man das Goldwaschen noch durchführen. Dabei wurden kleine Goldflakes aus dem Fluss geholt und durften mit nach Hause genommen werden.

von Anders Noren.

Nach oben ↑